+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 345678
Ergebnis 232 bis 240 von 240

Thema: Ritter kunibert

  1. #232
    Avatar von kunibert
    79 Jahre alt
    aus Wien
    1.147 Beiträge seit 10/2018
    Danke
    430
    Schon wieder ein Schildbürgerstreich:

    Vor 11 Tagen wurde ich ja vom Krankenhaus entlassen. Heute war ich beim Hausarzt und habe ihm auch den Blutbefund gezeigt, der am Entlassungstag gemacht wurde. Er hat ganz aufgeregt reagiert und konnte nicht fassen, dass sie mich mit diesen Werten entlassen haben.

    Da waren drei Werte weit aus der Norm, die auf eine Herzinfarktneigung hinweisen. "Die hätten sofort ein EKG machen müssen und nach vier Stunden einen neuen Blutbefund! So jedenfalls hätten sie mich keinesfalls entlassen dürfen!"

    Er hat sofort ein EKG gemacht, das zum Glück in Ordnung ist, und gleich Blut angenommen und ins Labor geschickt. Da ich keinerlei Anzeichen für einen Herzinfarkt habe bin ich vermutlich pumperlgesund. Aber Schreck hat er mir schon eingejagt.

  2. Nach oben    #233
    Avatar von Fritzlore
    64 Jahre alt
    aus Agulo
    2.570 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    2.327
    Heute früh dachte ich noch, wie geht es dem Kunibert. Und jetzt schreibst Du sowas! Du hast aber auch ein Pech gehabt in diesem Krankenhaus!
    Das Wichtigste ist jedoch, dass es Dir jetzt gut geht.

  3. Nach oben    #234
    Avatar von Galileo
    65 Jahre alt
    aus Cisleithanien
    340 Beiträge seit 11/2006
    Danke
    87
    Zitat Zitat von kunibert Beitrag anzeigen
    Da waren drei Werte weit aus der Norm, die auf eine Herzinfarktneigung hinweisen. "Die hätten sofort ein EKG machen müssen und nach vier Stunden einen neuen Blutbefund! So jedenfalls hätten sie mich keinesfalls entlassen dürfen!"
    So viel ich weiß ist nur der Troponin Wert gefährlich, wenn er erhöht ist. CK Werte können auch auf Überbeanspruchung anderer Muskeln hinweisen - etwa nach einem anstrengenden Dauerlauf oder ähnliches.

  4. Nach oben    #235
    Avatar von kunibert
    79 Jahre alt
    aus Wien
    1.147 Beiträge seit 10/2018
    Danke
    430
    Genau der war erhöht und deshalb ist der Hausarzt sofort ausgerastet. Ist aber jetzt wieder in der Norm.

    Erhöht ist jetzt noch der LDH-Wert, der auch auf Herzinfarkt hinweisen kann. Der aber auch erhöht ist, wenn Zellen abgestorben sind. Und bei mir ist ja as rechte Bein voller Blut gewesen, das jetzt langsam abgebaut wird.

    Ich bin gespannt, was der Arzt morgen bei der Befundbesprechung dazu sagt.

  5. Nach oben    #236
    Avatar von kunibert
    79 Jahre alt
    aus Wien
    1.147 Beiträge seit 10/2018
    Danke
    430
    Ja, es geht mir jetzt schon recht gut. Wir machen jeden Tag einen flotten Spaziergang (derzeit noch unter 2 km). Demnächst wollen wir auch wieder leichte Wanderungen am Bisamberg und im Kahlengebirge machen.

    2 x pro Woche kommt eine Physiotherapeutin zur "Mobilisierungs-Physiotherapie" und ich mache ihre Übungen mehrmals täglich. Im Fernsehen gibt es Vormittag die halbstündige Sendung "Fit mit Phillipp", die ich jetzt auch schon zwei mal mitgemacht habe. Von den 7 kg, die ich abgenommen habe, habe ich 2 kg schon wieder zugefuttert.

    Ich fühle mich schon wieder recht fit und arbeite körperlich und geistig emsig daran.

  6. Nach oben    #237
    Avatar von kunibert
    79 Jahre alt
    aus Wien
    1.147 Beiträge seit 10/2018
    Danke
    430
    Der Hausarzt ist mit dem Befund zufrieden. Trotzdem soll ich das beim Internisten engmaschig abklären.

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  7. kunibert´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben    #238
    Avatar von kunibert
    79 Jahre alt
    aus Wien
    1.147 Beiträge seit 10/2018
    Danke
    430
    Die Reaktion des Hausarztes auf die erhöhten Herzinfarkt-Marker habe ich dem Krankenhaus mitgeteilt und eine interessante Antwort vom Primar persönlich erhalten:

    die vom Hausarzt beanstandeten Werte waren im Krankenhaus während der gesamten Isolierung engmaschig erfasst worden, weil sie erfahrungsgemäß bei Corona oft stark ansteigen. Die beigestellten Diagramme zeigen deutlich, dass alle drei Werte nach einem starken Anstieg am Höhepunkt meiner Covid-Infektion deutlich im Abklingen waren. Das Krankenhaus konnte mich also trotz dieser für den Hausarzt alarmierenden Werte bedenkenlos entlassen.

    Troponin.png

    Ich bin immer wieder erstaunt und erfreut, welcher Aufwand im Hintergrund eines Krankenhauses betrieben wird, von dem der Patient viel zu wenig mitbekommt. Wie viele Werte erhoben, ausgewertet und beobachtet werden.

    Ich kann jedenfalls jetzt beruhigt sein.

  9. kunibert´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  10. Nach oben    #239
    Avatar von Fritzlore
    64 Jahre alt
    aus Agulo
    2.570 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    2.327
    Gut.
    Du hast völlig Recht. Als Patient bekommt man immer nur einen Teil dessen mit, was die wirklich machen.
    Das Wichtigste ist, dass es Dir jetzt gut geht.

  11. Nach oben    #240
    Avatar von kunibert
    79 Jahre alt
    aus Wien
    1.147 Beiträge seit 10/2018
    Danke
    430
    Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und das weiß ich nicht sicher.

    Aber wieso weiß ich eigentlich, dass ich nichts weiß, wenn ich nichts weiß?


  12. kunibert´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 345678

Lesezeichen für Ritter kunibert

Lesezeichen