+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste 12345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 133 bis 165 von 372

Thema: Stromversorgung und Energiewende auf La Gomera

  1. #133
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Klasse! Danke fürs Foto.
    Das lässt hoffen.

  2. Nach oben    #134
     Unterstützer/in
    65 Jahre alt
    aus dem Vogelsberg
    1.547 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    717
    Fritzlore, womöglichhast Du bereits berichtet, wieviel MW Nennleistung?

  3. Nach oben    #135
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Habe ich, am 27. Juni hier in diesem Thread. Zitat von offizieller Seite: "Er präzisierte, dass auf diese Weise 12 Megawatt Windenergie erzeugt werden können, was eine Reduzierung der Emissionen von mehr als 23.000 Tonnen CO2 bedeutet."

    https://www3.gobiernodecanarias.org/...nda-electrica/

  4. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  5. Nach oben    #136
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.915 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    4.148
    Ich hatte das auch gelesen mit den zu erzeugenden 12 MW. Das ist falsch formuliert - es müsste 12 MWh elektrische Arbeit heißen, was aber in einem Jahr viel zu wenig wäre.
    Die Nennleistung der Windparks ist 12 MW!

    Da eine Mühle vom Typ Enercon E82 (siehe Windpark-Link) mit einer Leistung von 2,4 MW angegeben wird, müssten es 5 Anlagen sein. Passt das? Hat die mal einer nachgezählt?

    Windparks Las Tricias und Timijiraque:
    https://ecoener.es/proyectos/parque-eolico-las-tricias/

    Enercon E82 - Enercon gibt die Leistung mit 2 - 2,3 MW an.
    https://www.enercon.de/produkte/ep-2/e-82/

  6. Nach oben    #137
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.915 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    4.148
    Zitat Zitat von Stefanke Beitrag anzeigen
    ... im Anhang ein Foto vom gestrigen Anbringen der Rotoren. Mit Mobilphone-Fernglas-Kombination fotografiert, daher die mangelhafte Qualität. Die Nase ist auch angebracht worden ...
    Dein Foto ist gut!
    Habe ich mal mit der Röntgen-App bearbeitet:

    E82 La Gomera.png E82.png

  7. Crazy Horse´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben    #138
    Avatar von Stefanke
    58 Jahre alt
    aus San Sebastián
    11 Beiträge seit 05/2020
    Danke
    26
    Es gibt Fortschrittos!
    5DD95A6E-AF5E-419D-99DE-C6D398722383.jpeg
    Eins dreht sich seit Montag langsam, das zweite hat schon eine Tour-Biene.
    Saludos de SanSeb


  9. Stefanke´s Beitrag erhielt 5 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  10. Nach oben    #139

    196 Beiträge seit 10/2022
    Danke
    308
    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Ich hatte das auch gelesen mit den zu erzeugenden 12 MW. Das ist falsch formuliert - es müsste 12 MWh elektrische Arbeit heißen, was aber in einem Jahr viel zu wenig wäre.
    Die Nennleistung der Windparks ist 12 MW!
    Ja, im Idealfall erzeugen die Windräder zusammen 12 Megawatt Strom. Das reicht normalerweise für die Versorgung der ganzen Insel. In windschwachen Zeiten muss aber weiterhin das Dieselkraftwerk einen Teil oder den ganzen Strom erzeugen.

    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Da eine Mühle vom Typ Enercon E82 (siehe Windpark-Link) mit einer Leistung von 2,4 MW angegeben wird, müssten es 5 Anlagen sein. Passt das? Hat die mal einer nachgezählt?
    Ja, es sind 5 Anlagen geplant.

  11. Mirko´s Beitrag erhielt 5 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  12. Nach oben    #140
    Avatar von Stefanke
    58 Jahre alt
    aus San Sebastián
    11 Beiträge seit 05/2020
    Danke
    26
    Ich möchte dir auch ein Danke schicken, habe aber noch nicht herausgefunden, wie es geht. Daher hiermit.

  13. Nach oben    #141
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Stefanke:
    Guck mal am Ende von jedem Beitrag links unten Da steht " melden" und
    "danke". Einfach drauf klicken, fertig.
    Wenn Du da nichts siehst liegt es daran, dass entweder Du oder der, dem Du danken möchtest, bisher kaum was geschrieben haben. Ab wievielen Beiträgen das auftaucht weiß ich aber nicht.

  14. Nach oben    #142
    Avatar von Stefanke
    58 Jahre alt
    aus San Sebastián
    11 Beiträge seit 05/2020
    Danke
    26
    @ Lore Dann muss ich erstmal noch wörtlich machen, bei mir (auf dem Smarthone) gibt’s nur Melden: Also ein Dank für den Hinweis.

  15. Nach oben    #143
    Avatar von Galileo
    69 Jahre alt
    aus Cisleithanien
    707 Beiträge seit 11/2006
    Danke
    551
    Ich weiß nicht, was ich von dieser Meldung halten soll. Dass Gomera Ökostromüberschüsse produziert, ist mir jedenfalls neu.

    https://www-lagomera-es.translate.go...de&_x_tr_hl=de
    https://www-lagomera-es.translate.go...de&_x_tr_hl=de

  16. Nach oben    #144
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Noch dreht sich kein einziges Windrad.
    Abwarten...

  17. Nach oben    #145
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.915 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    4.148
    Zitat Zitat von Galileo Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, was ich von dieser Meldung halten soll. Dass Gomera Ökostromüberschüsse produziert, ist mir jedenfalls neu. ...
    Solange die nur herumstehen noch nicht!

    Aber wenn die 12 MW mal auf Volllast fahren, bestimmt - wenn der Wind da ist!
    Dann würden die 12 MW optimal 12.000 kWh elektrische Arbeit machen. (also jede Stunde!)
    Sollte theoretisch ununterbrochen Dauerwind herrschen und keine Abschaltungen nötig sein, wären das über 100 Mio. kWh im Jahr!
    Würde bei einer angenommenen Einwohnerzahl von 20 Tsd bedeuten, dass jeder Gomero 5000 kWh/a verbraten könnte.
    So viel verbraucht in D.-Land ein durchschnittlicher Haushalt.

    Und daher das Kabel nach Teneriffa, wo sie den überschüssigen Öko-Strom gut gebrauchen können.
    Und wenn es in La Gomera mal windstill und trübe ist, kommt (irgendein) Strom von Teneriffa!

  18. Nach oben    #146

    551 Beiträge seit 08/2021
    Danke
    342
    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Und daher das Kabel nach Teneriffa, wo sie den überschüssigen Öko-Strom gut gebrauchen können.
    Und wenn es in La Gomera mal windstill und trübe ist, kommt (irgendein) Strom von Teneriffa!
    Das wiederum ginge in Deutschland nicht. Hier sind 2-Richtungs-Zähler nicht zulässig. Uns was sich nicht abrechen lässt, wird auch nicht geliefert.

  19. Nach oben    #147
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.915 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    4.148
    Habe ich nicht verstanden!

    Zukünftig soll Teneriffa mit La Gomera doch ein Netz bilden!
    So wie hier entlang der Lippe an der Ruhrschiene, wo alle 10 Kilometer so ein Gigawatt-Kraftwerk steht.
    Und die hängen am gleichen Netz wie die Windmühlen im Münsterland, die Offshore-Parks in der Nordsee und das gesamte europäische Einspeise- und Verbrauchergebiet.

  20. Nach oben    #148

    196 Beiträge seit 10/2022
    Danke
    308
    Aktueller Baustand heute in San Sebastian. 3 Windräder stehen bereits.

    Windräder.jpg

    Ob die anderen beiden Windräder auch an dieser Stelle gebaut werden, weiß ich allerdings nicht. An der GM2 neben der neuen Christo-Statue sind ebenfalls größere Bauarbeiten im Gange.

  21. Mirko´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  22. Nach oben    #149

    68 Jahre alt
    aus Langenselbold
    201 Beiträge seit 11/2021
    Danke
    205
    Ein zweiter Jesus??

  23. Nach oben    #150

    551 Beiträge seit 08/2021
    Danke
    342
    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Habe ich nicht verstanden!
    War auch nicht ernst gemeint.

  24. Nach oben    #151

    196 Beiträge seit 10/2022
    Danke
    308
    Es ist geplant, für die Stromversorgung der Pumpstation Altito Reyes im Valle Gran Rey eine Photovoltaikanlage zu bauen. Geplant ist eine Photovoltaikanlage mit 100 kW und einem Lithium-Ionen-Speicher mit einer Kapazität von 67 kWh.

    Quelle: https://www.lagomera.es/noticia/tran...dos-obras-de-a

  25. Mirko´s Beitrag erhielt 3 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  26. Nach oben    #152
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Danke, Mirko. Und, ich ergänze mal, das leerstehende Gebäude am Mirador de Abrante soll auch in Zukunft seine Energie durch die Sonne bekommen. Dann wären die teuren und lauten Generatoren nicht mehr erforderlich und eventuell wäre das dann doch ein Anreiz für künftige Pächter, dort wieder ein Restaurant zu eröffnen.
    Zulauf genug hat der Mirador ganz sicher.
    Für beide Maßnahmen zusammen stehen 750 000 € zur Verfügung.

  27. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  28. Nach oben    #153
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    314 000 € kostet der Bau von 6 weiteren E-Auto-Ladestationen auf der Insel. Sie kommen zu den 14 bereits aktiven dazu. Aber die 6 neuen Punkte sollen unabhängig vom Stromnetz laufen: mit Sonnenenergie.

    https://x.com/CabildoLaGomera/status...92711740760065
    https://www.lagomera.es/noticia/el-c...puntos-de-reca

  29. Nach oben    #154
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.915 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    4.148
    Das scheint mir aber sehr ineffektiv zu sein, wenn das nicht mit dem Netz gekoppelt werden soll.
    Eigene Batterien je Ladestation?

    Keine Sonne - Batterien leer - keine Betankung (z.B. aus dem zukünftigen Windstrom!)
    Keine Betankung - Batterien voll - aber keine Einspeisung ins Netz!

    Aber es soll ja auch Tunnelbeleuchtungen geben, die nicht ans Netz angeschlossen sind und dunkel bleiben.

  30. Crazy Horse´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  31. Nach oben    #155
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    "Estamos en Canarias", wie man hier immer so schön sagt. "Tipico. Como almogrote."

  32. Nach oben    #156

    196 Beiträge seit 10/2022
    Danke
    308
    Inzwischen stehen nahe San Sebastian auch die Windräder Nummer 4 und 5. Diese stehen westlich der Christo-Status.

    Von der GM2 aus kann mal alle 5 Windräder gut sehen.

  33. Mirko´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  34. Nach oben    #157
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Ah, danke für die Info.
    Berichte doch bitte auch, wenn sich die ersten Windräder drehen, Mirko. Darauf warten wir alle mit Spannung.

  35. Nach oben    #158

    551 Beiträge seit 08/2021
    Danke
    342
    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Das scheint mir aber sehr ineffektiv zu sein, wenn das nicht mit dem Netz gekoppelt werden soll.
    Eigene Batterien je Ladestation?

    Keine Sonne - Batterien leer - keine Betankung (z.B. aus dem zukünftigen Windstrom!)
    Keine Betankung - Batterien voll - aber keine Einspeisung ins Netz!
    Wir diskutieren am 19.12. mal, wie wir das Problem lösen würden.

  36. jochen02´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  37. Nach oben    #159

    196 Beiträge seit 10/2022
    Danke
    308
    Die in Arure geplante Photovoltaikanlage zur umweltfreundlichen Stromerzeugung wird vorerst nicht gebaut.

    Grund: Die Gemeinde Valle Gran Rey hat Klage gegen den Bau eingereicht. Bis diese entschieden ist, darf nicht gebaut werden. Das kann dazu führen, dass Fördermittel für den Bau der Anlage verloren gehen.

    Der größte Teil der Fläche, auch welcher die Photovoltaikanlage gebaut werden soll, gehört der Gemeinde.

  38. Mirko´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  39. Nach oben    #160

    196 Beiträge seit 10/2022
    Danke
    308
    Zitat Zitat von Fritzlore Beitrag anzeigen
    Ah, danke für die Info.
    Berichte doch bitte auch, wenn sich die ersten Windräder drehen, Mirko. Darauf warten wir alle mit Spannung.
    Das wird sicher noch eine Weile dauern.

    Man kann auch ohne eine Fahrt nach San Sebastian erfahren, ob sich die Windräder schon drehen und Strom produzieren:

    https://app.electricitymaps.com/zone/ES-CN-IG

    Auf dieser Webseite wird angezeigt, aus welchen Quellen der Strom auf La Gomera kommt. Aktuell sind es meist 100% Öl.

  40. Mirko´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  41. Nach oben    #161
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Danke für die Info, Mirko.

  42. Nach oben    #162
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Und das wird auch sicher noch lange so bleiben. Zudem ist ja eh fraglich, ob die wirklich ausreichen würden, um Gomeras Bedarf zu decken. Geschweige denn, um was nach Teneriffa zu schicken. Und wenn man dann noch von den "tollen" Plänen liest, den erzielten Überschuss per Unterseekabel zu versenden, dann fragt man sich wirklich, ob man sowas ernst nehmen soll. Fachleute können das ja ausrechnen, ich aber nicht. Kann das jemand von euch?

  43. Nach oben    #163

    196 Beiträge seit 10/2022
    Danke
    308
    Zitat Zitat von Fritzlore Beitrag anzeigen
    Zudem ist ja eh fraglich, ob die wirklich ausreichen würden, um Gomeras Bedarf zu decken.
    Kurze Antwort: Manchmal

    Ausführliche Antwort: Bei starkem Wind können die 5 Windräder genug Strom erzeugen, um ganz La Gomera zu versorgen. Die Windräder können bis zu 12 Megawatt Strom erzeugen. La Gomera benötigt im Durchschnitt knapp 9 Megawatt Strom (tagsüber mehr, nachts weniger).

    Wenn wenig oder gar kein Wind weht, muss der Strom teilweise oder komplett wie bisher im Dieselkraftwerk erzeugt werden.

    Das Unterseekabel nach Teneriffa halte ich für wenig sinnvoll. Da Teneriffa ähnliche Wetterbedingungen hat wie La Gomera, wird es in der Regel genau dann Wind oder Sonne in Teneriffa geben wie bei uns auf La Gomera. Teneriffa kann also kaum grünen Strom liefern, wenn La Gomera diesen benötigt. Und produziert La Gomera zu viel Strom aus Wind, werden sich die Windräder in Teneriffa auch drehen.

    Außerdem hat Teneriffa kaum Speichermöglichkeiten für Strom, sodass Teneriffa bei wenig Wind auch nur Strom aus fossilen Energieträgern liefern könnte.

  44. Mirko´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  45. Nach oben    #164
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    8.047 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17.359
    Ja, so ungefähr habe ich mir das auch zusammen gereimt, Mirko.
    Was soll man dazu also noch sagen?
    Danke für Deine Ausführungen.

  46. Nach oben    #165

    196 Beiträge seit 10/2022
    Danke
    308
    Es ist ein Schritt in die richtige Richtung und wird den Ölverbrauch und die CO2-Emisionen auf La Gomera deutlich reduzieren.

    Für eine komplette Umstellung auf erneuerbare Energieerzeugung reicht das aber noch nicht. Für windarme Zeiten sind Photovoltaikanlagen notwendig und ebenso fehlen noch Anlagen zum Speichern der Energie. Bisher habe ich bezüglich der Speicher noch nichts gehört.


  47. Mirko´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste 12345678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu: Stromversorgung für Fähren im Hafen von San Sebastian
    Von Fritzlore im Forum Nachrichten & Allgemeines zu La Gomera
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2020, 00:48

Lesezeichen für Stromversorgung und Energiewende auf La Gomera

Lesezeichen