+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 100 bis 132 von 372

Thema: Stromversorgung und Energiewende auf La Gomera

  1. #100

    63 Beiträge seit 04/2020
    Danke
    40
    Ich hatte schon von der Interessengemeinschaft, dem Vorhaben und den Bemühungen gelesen eine Art Museum aus dem alten Kraftwerk zu machen.

    Als ich am 11.12.2021 vom Cedro gen Hermigua abstieg, entdeckte ich zufällig einen Trampelpfad der dort zwar immer ist, aber dieses Mal stärker ausgeprägt war und mein Interesse weckte. So gelangte ich dann tatsächlich zum Kraftwerk, was ich recht spannend fand. Als i-Tüpfelchen konnte ich auch noch quasi bis zum Fuß des Wasserfalls gehen.

    Später hab ich Buba davon berichtet, weil ich wusste er war zuvor noch nicht dort und hatte sich immer gewünscht dort hinzugelangen. Er freute sich sehr über meinen Tipp und fand mit meiner Beschreibung ebenfalls den Zugang
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Meerkater´s Beitrag erhielt 11 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  3. Nach oben    #101
     Unterstützer/in
    65 Jahre alt
    aus dem Vogelsberg
    1.509 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    659
    Kupferdiebe gibt es also nicht nur in Deutschland. Ein ähnliches Bild der Zerstörung zeigt sich an der Stromversorgung der Schweineställe in Arure, vermutlich 50 Jahre später.

  4. hartmut´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  5. Nach oben    #102
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Klasse, Meerkater!
    Jetzt erinnere ich mich, Du hattest davon erzählt. Hatte ich ganz vergessen. Danke für die Fotos und Infos.

  6. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  7. Nach oben    #103
     Unterstützer/in Avatar von mrjasonaut
    aus Berlin-Wilmersdorf
    1.654 Beiträge seit 01/2022
    Danke
    1.606
    Super spannende Geschichte. Danke. Die Spur interessiert mich auch sehr (und erinnert mich an La Palma Wasserkraft am Barranco Rio und Central Electrica Nogueira Madeira, das dort läuft mit dem beschriebenen Fallrohr.)

    PS: Fundstück

    https://www.igme.es/LibrosE/GuiasGeo/garajonay_sp/228/

  8. Nach oben    #104
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.793 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    3.926
    Schöne Fotos, Meerkater!

    Erinnert mich stark an meine Zeit im Diplom, als Unterstützer der Energieagentur NRW in Wuppertal und danach in meiner ersten Tätigkeit für eine Firma, die Windkraftanlagen baute aber auch Wasserkraftanlagen reaktivierte.

    Da ist ja auch das Wesentliche noch vorhanden:
    Das eingehende Druckrohr (kommt von unten), Turbine (Pelton), Kupplung, Generator, und vmtl. der Motor für die Steuerung/ Eigenbedarf.

    Hier mal Fotos und Modelle aus dem Internet ähnlicher Anlagen bzw. deren Aufbau:

    Pelton 2.jpg Pelton 3.jpg S_vs_pelton_schnitt_1_zoom.png Pelton main-qimg-6d087ed8506f24369426bf4d18696a34-c-3948412015.jpg Pelton.jpg Wirkungsgradverlauf-WB-Wasserkraft.jpg

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pelton-Turbine


  9. Crazy Horse´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  10. Nach oben    #105
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Ich zitiere jetzt mal hier die Inselregierung in einer Verlautbarung von heute:

    "Wir erweitern das Netz der Insel um neue autarke Ladestationen für Elektrofahrzeuge.
    Wir haben das Projekt genehmigt, um die ursprünglich geplanten 20 mit neuen Ladeinfrastrukturen zu ergänzen, die mit Solarenergie betrieben werden.
    Laut Curbelo wird das Netz der Ladestationen auf der Insel in weniger als einem Monat betriebsbereit sein, wobei 1,2 Millionen Euro im Rahmen des Plans für nachhaltige Mobilität investiert wurden."


    https://www-lagomera-es.translate.go...es&_x_tr_tl=de



    Aha. Ok.
    Und wann werden die bereits vorahndenen Ladestationen zum Gebrauch freigeschaltet? Z.B. in Agulo steht das Ding immer noch eingepackt im Folie ungenutzt am Straßenrand rum.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. Fritzlore´s Beitrag erhielt 3 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  12. Nach oben    #106
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794

    Valle Gran Rey klagt gegen Bau einer Photovoltaik-Anlage in Arure

    Am 16. Mai reichte Valle Gran Rey Klage ein gegen die Kanarische Regierung, die den Bau einer Photovoltaik-Anlage in Arure genehmigt hatte.
    Bürgermeister Ángel Piñero kritisierte, dass die Regierung nicht beachtet hatte, dass es sich bei dem Bauland um ein Schutzgebiet handelt. Zudem sollen Grundstücke enteignet werden und die Anlage würde nur vier Arbeitsplätze schaffen In dem Gebiet sollen auch gefährdete Arten leben, der Tagorote-Falke und der Arure-Laubsänger.

  13. Nach oben    #107
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.793 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    3.926
    Die bekommen nach wie vor Strom aus der Steckdose!
    Aber in Kürze - müsste doch bald so weit sein - Windkraftstrom!

    Wie weit sind denn die Windparks? Die Mühlen müssten doch inzwischen stehen?
    Oder rosten die schon auf ihrem Lagerplatz?

  14. Nach oben    #108
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Sie liegen halt so rum...

  15. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  16. Nach oben    #109
    Avatar von el corredor
    52 Jahre alt
    aus Hessen
    1.345 Beiträge seit 08/2020
    Danke
    941
    Jetzt Mal was positives. Mein Vermieter in Vueltas hat die Tage eine Solaranlage auf dem Hausdach installiert bekommen. Der 2. In Vueltas. Und die Anlage produziert mehr als er verbracht. Die überflüssige Energie wird ins Netz eingespeist. Also es geht voran.

  17. el corredor´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  18. Nach oben    #110
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Bis 2030 wollen die Kanaren 60 % des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien gewinnen.

    Wenn man bedenkt, dass Gomera bisher gar nicht gut aufgestellt ist, darf man gespannt sein, wie das vonstatten gehen soll.

    https://www.gobiernodecanarias.org/e...planificacion/

    https://www3.gobiernodecanarias.org/...o-de-canarias/
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  19. Fritzlore´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  20. Nach oben    #111
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794

    Gomera soll 100% nachhaltig Strom produzieren

    In einem feierlichen Akt erklärt Curbelo: "Wir haben mit dem Bau von 5 Windparks begonnen, die mehr Strom erzeugen können, als wir zur Zeit auf Gomera benötigen."

    Großes Aufgebot an hohen Herren heute auf Gomera:
    https://x.com/CabildoLaGomera/status...04886306357249

    In diesem Artikel steht es etwas ausführlicher:
    https://www3-gobiernodecanarias-org....es&_x_tr_tl=de

    Und hier vom Unternehmen selbst:
    https://ecoener.es/noticias/ecoener-...ica-renovable/

    Ecoener, das galizische multinationale Unternehmen für erneuerbare Energien, wird dank fünf neuer Windparks, die sich im Bau befinden, die gesamte Insel La Gomera mit 100 % nachhaltiger Energie versorgen.

    Die Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 12 MW und einem Investitionsvolumen von knapp 17 Millionen Euro stärken die Position von Ecoener als führender Anbieter erneuerbarer Energien auf den Kanarischen Inseln, wo das Unternehmen seit 20 Jahren präsent ist.

    Der Präsident von Ecoener, Luis de Valdivia, unterstrich „die Bedeutung der Kanarischen Inseln im Vermögensportfolio des Unternehmens“ und wies darauf hin, dass „unser Unternehmen stolz darauf ist, zum 100 % nachhaltigen La Gomera-Projekt beitragen zu können, das von Ecoener gefördert wird.“ Cabildo und die Regierung der Kanarischen Inseln.

    Ecoener produziert bereits 81 MW auf den Kanarischen Inseln und plant, in den kommenden Monaten weitere 47 MW zu installieren – einschließlich der 12 MW auf La Gomera – um bis Ende des Jahres insgesamt 128 MW zu erreichen.

    Seit 2020 belaufen sich die Investitionen der Gruppe auf den Kanarischen Inseln auf 85 Millionen Euro. Allein im Jahr 2022 belaufen sich die geplanten Investitionen in allen kanarischen Parks auf 38,7 Millionen Euro.

    Die neuen Parks auf La Gomera haben die Kapazität, fast 11.000 Haushalte mit erneuerbarer Energie zu versorgen, was den aktuellen Bedarf der Insel übersteigt, und werden den Ausstoß von mehr als 23.000 Tonnen CO2 in die Atmosphäre verhindern, ein wesentlicher Beitrag zur vollständigen Dekarbonisierung der Kanarischen Inseln für 2040 geplant.

    Sie befinden sich in der Gemeinde San Sebastián de la Gomera, werden im Laufe des Jahres 2022 in Betrieb gehen und über die neuesten Innovationen in Aspekten verfügen, die sowohl die Verbesserung der Energieeffizienz als auch den Schutz der Umwelt umfassen. Darüber hinaus werden die Parks mit Enercon E-82 E4-Windturbinen ausgestattet und die Montage wird je nach Windverhältnissen in der Region voraussichtlich am Ende des Sommers beginnen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Fritzlore (27.06.2022 um 17:23 Uhr)

  21. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  22. Nach oben    #112
    Avatar von el corredor
    52 Jahre alt
    aus Hessen
    1.345 Beiträge seit 08/2020
    Danke
    941
    Sehr gut. Wo ist das Konzept zum Speichern des Stroms und wo kann man die Standorte einsehen an denen die Windparks entstehen? Ich hoffe ein mutiger Journalist hat die Fragen an Curbelo bei der Veranstaltung gestellt!

  23. Nach oben    #113
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Wir sind alle sehr gespannt, ob und wann das was gibt.
    Ich glaube das alles erst, wenn es läuft.

  24. Nach oben    #114
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.793 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    3.926
    Den letzten Planungsstand findest Du hier:

    https://visor.grafcan.es/visorweb/de...zoom=8&lang=es

    Gomera Windparks 1.png Gomera Windparks 2.png

    Und so ähnlich kann man sich das dann bei Ankunft in SanSeb vorstellen:

    Gomera Windparks 3.png

  25. Crazy Horse´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  26. Nach oben    #115
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Ah, danke, das ist sehr anschaulich. Jetzt weiß man auch, wo die Dinger hin sollen. War mir bislang nicht so klar.

    Anbei noch ein paar bewegliche Bilder vom Cabildo zum Thema:
    https://x.com/CabildoLaGomera/status...48357096394753

  27. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  28. Nach oben    #116

    557 Beiträge seit 08/2021
    Danke
    342
    Curbelo scheint aber nicht gesagt zu haben, ab wann dann Strom produziert wird. Ich habe keine Hinweise auf die reine Bauzeit inkl. Fundament und Leitungen gefunden. Der reine Aufbau des Windrads sollte in ca. 1,5 Tagen erledigt sein. Also selbst wenn alle 16 Windräder nacheinander aufgebaut werden, dauert das 24 Tage netto -- 3 Wochenende dazwischen, heißt also, dass ihr in 4...5 Wochen den Fernseher mit Wind betreibt.

  29. Nach oben    #117
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Heute heißt es, die Windräder sollen noch in diesem Jahr den Betrieb aufnehmen.
    Wenn das wirklich was wird,
    was machen Sie denn dann wohl mit dem alten Dieselkraftwerk?

  30. Nach oben    #118
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Guckt mal: in La Lomada/San Seb bauen sie jetzt den Sockel für das erste Windrad.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  31. Fritzlore´s Beitrag erhielt 6 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  32. Nach oben    #119
    Avatar von Galileo
    69 Jahre alt
    aus Cisleithanien
    708 Beiträge seit 11/2006
    Danke
    542
    Windräder sind der Fortschritt. Aber sie müssen sich auch drehen. Wind gibt's ja dort sowieso fast immer.

  33. Galileo´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  34. Nach oben    #120
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.793 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    3.926
    Zitat Zitat von Fritzlore Beitrag anzeigen
    Guckt mal: in La Lomada/San Seb bauen sie jetzt den Sockel für das erste Windrad.
    Jetzt schon?
    Die Windräder liegen da doch auch schon seit ein paar Wochen herum! Wie lange braucht Beton zum Aushärten?

    Aber ich will nicht wieder meckern - das stimmt mich mal positiv!
    Ist doch keine Fake?

  35. Crazy Horse´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  36. Nach oben    #121
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Seht, lest und staunt ! Ganz aktuell, von gestern. Herr Curbelo und die Energiewende.

    https://www-lagomera-es.translate.go...es&_x_tr_tl=de

  37. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  38. Nach oben    #122

    557 Beiträge seit 08/2021
    Danke
    342
    Das liegt bei uns auch schon 20 Jahre zurück, als jeder Politiker dem Teil des Volkes, der nicht bei 3 auf den Bäumen war, vor bunten Plakaten Vorträge über "die Erneuerbaren" halten musste. Bis da so richtig Fahrt 'rein kam, dauerte es weitere 10 Jahre.

    Meinst du, es geht auf La Gomera schneller? Würde mich freuen.

  39. Nach oben    #123

    68 Jahre alt
    aus Langenselbold
    202 Beiträge seit 11/2021
    Danke
    205
    Geradezu revolutionär! Außerdem war er doch schon immer für die Energiewende.Und das der DIeselgenerator jetzt nicht mehr mit Diesel aus der Ukraine brummen kann gibt ihm recht. Wer sind eigentlich die gelangweilten Herren da im Hintergrund?

  40. viktor´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  41. Nach oben    #124
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.793 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    3.926
    In Curbelos Bulletin sind mir zu viele Konjunktive und Apelle anstatt Absichten und konkrete Pläne.

    Sind die Windparks immer noch im Bau?
    Wenn das Betonfundament ausgehärtet ist, dauert das i.d.R. doch nur ein paar Tage bis so eine Mühle steht!?

    Und die liegen da jetzt doch auch schon wieder ein halbes Jahr sinnlos herum. Auch nicht gut für die Schmierstoffe usw. - da ist doch schon die erste Wartung fällig, bevor die sich das erstemal drehen.

  42. Crazy Horse´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  43. Nach oben    #125
    Avatar von el corredor
    52 Jahre alt
    aus Hessen
    1.345 Beiträge seit 08/2020
    Danke
    941
    Wo wird eigentlich der Strom gespeichert, der mit den Windkraftanlagen überschüssig produziert wird? Gibt es ein geplantes Speicherbecken?

  44. el corredor´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  45. Nach oben    #126
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Von einem Speicherbecken ist nicht die Rede, el corredor. Aber ich habe auch zu wenig Ahnung davon, um diesen ganzen technischen Kram zu verstehen.

    Viktor: ganz links auf dem Foto ist Torres, unser Kanarenpräsident Den daneben erkenne ich nicht

  46. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  47. Nach oben    #127
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.793 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    3.926
    Bei den allerersten Planungen (ca. 10 Jahre her) gab es mal die Idee mit Pumpspeicher-Kraftwerken.
    Doch die Pläne verfielen ja, weil Curbelo lieber das dicke Kabel von Teneriffa haben wollte.

    Ob jetzt erst jahrelang Erschließungsstraßen und Kabeltrassen gebaut/ verlegt werden müssen, bevor die Aufstellung erfolgt?
    Bis dahin sind die Windräder doch schon verrottet und abgeschrieben.
    Bei uns im Münsterland entsteht ja fast täglich eine Anlage und die kommen immer just in Time an und stehen binnen drei Tage. Und die Kabeltrassen samt Einspeise-Stationen stehen schon vorher, sodass die Stromproduktion in kürzester Zeit erfolgen kann.

    Hat denn jemand von Euch schon mal eine der Baustellen der Windparks gesehen?

    Ergänzung:

    Habe ein Filmchen zu den älteren Planungen des Parque Hydroeolica gefunden. Sind schon 13 Jahre alt. 13 verlorene Jahre!
    Demnach sollte der Presa de Encantadora das untere Sammelbecken bilden und ein oberes Becken wäre hoch oben in den Bergen entstanden:

    https://www.youtube.com/watch?v=hyIo-BfQLaA

    Hier das aktuelle Vorhaben aus Politikermündern - da war nur von Eolica zu hören:

    https://www.youtube.com/watch?v=XCkmQk56PeE
    https://www.youtube.com/watch?v=VU1mH4H7oVk
    Geändert von Crazy Horse (29.08.2022 um 11:09 Uhr)

  48. Crazy Horse´s Beitrag erhielt 3 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  49. Nach oben    #128
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794

    Es tut sich was

    Die großen Windradteile werden nachts durch San Sebastian an ihren Bestimmungsort transportiert.

    Das Cabildo de La Gomera berichtet von konkreten Auswirkungen auf Abschnitten der Straßen GM-1 und GM-2 durch den Transport von Windkomponenten für die Installation von Windkraftanlagen in den im Bau befindlichen Windparks auf der Insel. Konkret werden die Transfers der Sonderkomponenten mit größerer Größe und Gewicht von Montag bis Freitag nachts von 22:00 bis 6:00 Uhr durchgeführt. Das betrifft die GM-1 von Anfang bis Kilometerpunkt PK 3+100, einschließlich des Bereichs von La Lomada sowie die GM-2 vom Anfang bis Kilometerpunkt PK 6+800 in der Gegend von El Revolcadero.

    https://www.lagomera.es/noticia/el-c...gm-2-por-el-tr

  50. Nach oben    #129
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.793 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    3.926
    Das Foto zeigt doch den Transport vom Hafen zum Lagerplatz oberhalb von SanSeb?
    Und das ist doch jetzt auch schon wieder ein halbes Jahr her.
    Liege ich jetzt falsch?

  51. Nach oben    #130
     Unterstützer/in Avatar von Fritzlore
    67 Jahre alt
    aus Agulo
    7.934 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    16.794
    Ob das Foto aktuell oder aus einem Archiv ist kann ich dir nicht sagen. Klar ist jedenfalls, dass es momentan nachts in San Sebastián zu Verkehrsbehinderungen kommt, weil diese Dinger transportiert werden.

  52. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  53. Nach oben    #131
     Unterstützer/in Avatar von Crazy Horse
    63 Jahre alt
    aus Dülmen/ Münsterland/ Westfalen - demnächst noch öfters La Gomera!
    4.793 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    3.926

    Es tut sich wirklich was!

    Erste (?) Fotos der Fundamente:

    Windpark La Gomera.png

    https://ecoener.es/proyectos/parque-eolico-las-tricias/
    Wenn ihr da auf "weiter = siguinte" klickt, seht ihr auf insgesamt 3 Seiten den Fortschritt der Arbeiten.

  54. Crazy Horse´s Beitrag erhielt 3 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  55. Nach oben    #132
    Avatar von Stefanke
    57 Jahre alt
    aus San Sebastián
    11 Beiträge seit 05/2020
    Danke
    26
    Falls es jemanden interessiert und kein anderer berichtet: Ich kann von meiner Terrasse in San Sebs La Lomada aus den Bau zweier Windräder beobachten, im Anhang ein Foto vom gestrigen Anbringen der Rotoren. Mit Mobilphone-Fernglas-Kombination fotografiert, daher die mangelhafte Qualität. Die Nase ist auch angebracht worden, es geht voran!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  56. Stefanke´s Beitrag erhielt 9 mal Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu: Stromversorgung für Fähren im Hafen von San Sebastian
    Von Fritzlore im Forum Nachrichten & Allgemeines zu La Gomera
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.07.2020, 00:48

Lesezeichen für Stromversorgung und Energiewende auf La Gomera

Lesezeichen