+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 169

Thema: COVID-19 global betrachtet

  1. #1

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204

    COVID-19 global betrachtet

    Die Corona-Diskussion zu La Gomera findet hier statt:
    https://www.gomeraforum.de/showthrea...-auf-La-Gomera
    _____________________________________________


    Ich eröffne mal einen separates Corona-Thema abseits von La Gomera, angeregt durch die Chemikerin, WDR-Wissenschaftsredakteurin und Moderateurin von Quarks&Co., Mai Thi Nguyen Kim, mit ihrem ersten Youtube-Auftritt in ihrem Mai-Lab nach der Baby-Pause. Dieses Video wurde schon über 5 Mio. mal angesehen und enthält vielleicht all die Fakten, die keiner von uns wahrhaben möchte.
    Dennoch ist Ihr Bericht zuversichtlich und zeigt, was wir jetzt machen müssen, damit wir Corona in den Griff bekommen könnten.

    https://www.youtube.com/watch?v=dLAJr9CHKMI

    Youtube-Video (>5 Mio): MaiLab 02.04.2020

    https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do

    Alle Fakten, weshalb Corona uns noch lange beschäftigen wird

    Bleibt gesund!

  2. Crazy Horse´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  3. Nach oben    #2
    Avatar von Fritzlore
    64 Jahre alt
    aus Agulo
    1.892 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    1.584
    Die talk-Runde war mir zu lang zum Ansehen, aber das Video von Mai Thi Nguyen finde ich sehr anschaulich.
    Es trifft genau das, was ich mir zeitlich so vorstelle. Traurig, aber wahr.


  4. Nach oben    #3

    61 Jahre alt
    aus dem Vogelsberg
    320 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    23
    Auch in Deutschland kann man von Vollversagen sprechen. Als ich um Weihnachten im Bekanntenkreis und auf der Arbeit von Isolation Chinas, absolute Grenzschließungen in Deutschland und Europa gesprochen habe, wurde vielsagend gelächelt... Und heute ist der wirtschaftliche Schaden und der Verlust an Menschenleben ungeheuer.
    Für mich der zweite katastrophale Fehler von Merkel.

  5. Nach oben    #4
    Avatar von Galileo
    65 Jahre alt
    aus Cisleithanien
    286 Beiträge seit 11/2006
    Danke
    55
    Die europäische Kommission hat bereits 2006 einen Pandemieplan erstellt, wobei damals nicht so sehr an eine Pandemie, sondern an die - bestimmt nicht unrealistische - Annahme gedacht wurde, Terroristen könnten in den Besitz biologischer Kampfstoffe gelangen.
    Der Plan wurde vom europäischen Rat als Angst- und Panikmache abgetan und schließlich schubladisiert.


    https://www.cicero.de/aussenpolitik/...4591dE5fIiVeIg

  6. Nach oben    #5

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Zitat Zitat von hartmut Beitrag anzeigen
    Als ich um Weihnachten im Bekanntenkreis und auf der Arbeit von Isolation Chinas, absolute Grenzschließungen in Deutschland und Europa gesprochen habe, wurde vielsagend gelächelt... Und heute ist der wirtschaftliche Schaden und der Verlust an Menschenleben ungeheuer.
    Für mich der zweite katastrophale Fehler von Merkel.
    Hartmut, Du scheinst mir bzgl. COVID-19 ein Hellseher zu sein. - COVI gibt es doch erst seit D-19!
    Und Weihnachten hättest Du schon alles besser gemacht als unsere Kanzlerin?
    UND Ich frage auch ganz bestimmt nicht nach dem ersten k. Fehler von Merkel - weil es den nie gab!
    Ich gehöre politisch ganz bestimmt nicht auf ihrer Seite - aber eine gute Staatslenkerin ist und war sie nun mal. Soll es doch einer besser machen ... Hartmut - Deine Chance!

    Ich finde aber, wir sollten in Deutschland einmal froh sein, dass wir ein noch halbwegs gutes Gesundheitssystem besitzen, dass uns momentan noch vom Schlimmsten bewahrt, und wir einen so dicken Staats-Geldbeutel haben für all die schnellen und teuren Übergangslösungen, die andere Länder in dieser Form schon mal locker in den Staatsbankrott schicken würde.
    Kein Wunder, dass jetzt von genau denen die schon vom ESM profitiert hatten und denen die Bedingungen jetzt quasi erlassen wurden auch noch Coronabonds gefordert werden.

    Keine Ahnung, wie viel Deutschland zu geben vermag, aber ohne Europa wären wir am Ende auch nicht weiter.
    Corona wird uns Allen sehr teuer zu stehen kommen.

  7. Nach oben    #6
    Avatar von Galileo
    65 Jahre alt
    aus Cisleithanien
    286 Beiträge seit 11/2006
    Danke
    55
    Interessant ist auch, dass Italien schon sehr frühzeitig alle Flüge von und nach China einstellte. Die Folge war, dass die Leute dann über Amsterdam, Frankfurt oder London reisten. So wurde dazu beigetragen, dass sich das Virus gleich über Europa verteilen konnte.

    Fazit:
    China hat die Welt belogen, die WHO hat versagt, weil sie den Chinesischen Zahlen Glauben schenkte und Europa offensichtlich zu lange geschlafen. 🤔 😷

  8. Nach oben    #7

  9. Nach oben    #8

    41 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    6

    Grübel

    Ich kann nicht verstehen warum man ausgerechnet in einem Gomera Forum das Bedürfnis hat sich über dieses Thema global auszutauschen. Aber gut, jeder hat so seine Problemchen und jedem Tierchen sein Pläsierchen :-)
    Ich bitte von Erklärungen abzusehen, mich interessieren hier nur Gomera relevante Themen

  10. Nach oben    #9

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Das sind ja jetzt gerade die Dinge, die "unter La Gomera" verständlicherweise nicht gerne gelesen wurden und jetzt hoffentlich hier einen sehr berechtigten Platz haben. Das nenne ich Forum! Denn, Corona ist überall und interessiert!

    Jeder vierte Artikel in unserer Osterausgabe der Dülmener Zeitung hatte einen Corona-Bezug.

    Zitat Zitat von Galileo Beitrag anzeigen
    China hat die Welt belogen, die WHO hat versagt, weil sie den Chinesischen Zahlen Glauben schenkte und Europa offensichtlich zu lange geschlafen.
    Wenn China gelogen haben sollte, wäre das wie ein umgekippter Sack Reis mehr oder weniger - wen juckt's?
    Erzählen die uns denn sonst immer die Wahrheit? Aber - und das traue ich mich hier zu sagen, die konnten da Kraft ihrer totalitäreren Staatsmacht Maßnahmen ergreifen, die sich in Deutschland z.Zt. noch keiner trauen würde und können letztendlich sogar Erfolge vorweisen. Mit ein bisschen Statistik-Kosmetik wurde Corona in die Schranken verwiesen, und jetzt rauchen wieder die Schlote und der Rest der freien (coronafreien ja wohl nicht) Wirtschaftswelt scharrt mit den Hufen. Jetzt können Milliarden verdient werden! China z.B. mit Coronamasken!

    Nach den ersten Corona-Fällen in Europa konnte sich Prahlhans-Trump wieder das eine mal nicht zurückhalten, seine infundierte Meinung zu sagen und andere für die Ausbreitung von Corona verantwortlich zu machen.

    Schon da war klar, dass die USA mit seinen millionenfachen Familienbeziehungen von US-Chinesen zu ihrer Heimat nicht ungeschoren davon kommen würden.
    Und über das marode (für viele Gesellschaftsgruppen nicht zugängliche) Gesundheitssystem muss man nicht viel reden.
    Wie kann man dann aber noch so absurd behaupten, dass es mehr Tote wegen Suiziden von Arbeitslosen und betroffene Familien geben würde als durch Corona selbst? Da bleibt mir nur der Mund offen stehen!

    Das ist die traurige "Erste Welt"! Was passiert, wenn Corona auf die Slums der "Zweiten Welt" (Indien, Brasilien) trifft - von der Dritten ganz zu schweigen.

    Wir werden noch viel Entsetzliches, Dummheit und ganz viel Inhumanität ertragen müssen, bedaure ich!

    Heute vor ca. 2000 Jahren hatten wir mal einen am Kreuz hängen, der das Leid der Welt auf sich nehmen wollte - das reicht aber nicht gegen Alles!

    Frohe Ostern!

  11. Nach oben    #10

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Zitat Zitat von Peko Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht verstehen warum man ausgerechnet in einem Gomera Forum das Bedürfnis hat sich über dieses Thema global auszutauschen. Aber gut, jeder hat so seine Problemchen und jedem Tierchen sein Pläsierchen :-)
    Ich bitte von Erklärungen abzusehen, mich interessieren hier nur Gomera relevante Themen

    Erklärung kriegst Du trotzdem: Da gibt es oben die entsprechenden Rubriken zur Auswahl.
    Über andere Bedürfnisse und Problemchen brauchst Du nicht extra in diesem Thread schreiben
    .
    Löse doch das Bilderrätsel, schreib der Fritzlore zu ihren schönen Morgenfotos oder mach' doch mal was ganz Neues auf!

    Aber Koffermotzer finden scheinbar in jedem Forum ihren Lieblingsbereich!?

  12. Nach oben    #11
    Avatar von kunibert
    79 Jahre alt
    aus Wien
    914 Beiträge seit 10/2018
    Danke
    325
    Zitat Zitat von Peko Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht verstehen warum man ausgerechnet in einem Gomera Forum das Bedürfnis hat sich über dieses Thema global auszutauschen. Aber gut, jeder hat so seine Problemchen und jedem Tierchen sein Pläsierchen :-)
    Ich bitte von Erklärungen abzusehen, mich interessieren hier nur Gomera relevante Themen
    Ich wiederhole mich gerne:
    Der Vorteil von digital ist „wisch und weg“. Wenn dich etwas nicht interessiert, dann brauchst du es ja nicht lesen.

    Ich finde es gut, wenn man sich intensiv mit einem Thema befasst und seine Meinung auch engagiert kundtut. Da die meisten Gomerafans keine angepassten Durchschnittsbürger sind, sondern mündige Individualisten, kommt es hier zu einer breiten Meinungsvielfalt.

    Akzeptieren wir doch diese vielfältigen Meinungen. Keiner von uns hat die Weisheit gepachtet. Lassen wir doch den anderen ihre Meinungen.

    @Crazy Horse: gehe doch bitte nicht auf Konfrontationskurs. Schön, dass du dich so engagierst (auch wenn ich deine Meinung nicht immer teile). Aber wenn Peko keine Erklärungen will, dann ist das seine Sache.

    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Erklärung kriegst Du trotzdem: Da gibt es oben die entsprechenden Rubriken zur Auswahl.
    Über andere Bedürfnisse und Problemchen brauchst Du nicht extra in diesem Thread schreiben
    .
    Löse doch das Bilderrätsel, schreib der Fritzlore zu ihren schönen Morgenfotos oder mach' doch mal was ganz Neues auf!

    Aber Koffermotzer finden scheinbar in jedem Forum ihren Lieblingsbereich!?
    Machen wir nicht den gleichen Fehler wie im eGomera-Forum!

  13. Nach oben    #12
    Avatar von Galileo
    65 Jahre alt
    aus Cisleithanien
    286 Beiträge seit 11/2006
    Danke
    55
    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Aber - und das traue ich mich hier zu sagen, die konnten da Kraft ihrer totalitäreren Staatsmacht Maßnahmen ergreifen, die sich in Deutschland z.Zt. noch keiner trauen würde und können letztendlich sogar Erfolge vorweisen. Mit ein bisschen Statistik-Kosmetik wurde Corona in die Schranken verwiesen, und jetzt rauchen wieder die Schlote und der Rest der freien (coronafreien ja wohl nicht) Wirtschaftswelt scharrt mit den Hufen. Jetzt können Milliarden verdient werden! China z.B. mit Coronamasken!
    Es braucht aber nicht unbedingt eine totalitäre Staatsmacht um eine Epidemie in den Griff zu bekommen. Taiwan hat es der Welt gezeigt. Aber weil China Taiwan immer noch als abtrünnige Provinz betrachtet, ist Taiwan auch nicht in der WHO vertreten. Früher hatten sie dort zumindest einen Beobachterstatus, der ihnen aber entzogen wurde als sie eine Präsidentin wählten, die Peking nicht genehm war.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16712199.html

  14. Nach oben    #13

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Zitat Zitat von kunibert Beitrag anzeigen
    @Crazy Horse: gehe doch bitte nicht auf Konfrontationskurs. ... Machen wir nicht den gleichen Fehler wie im eGomera-Forum!
    Du hast ja Recht! Mir sind die E-Gomera-Geschichten aber wohl nicht so in Erinnerung - war da wohl eher Mitleser und auch nur an La Gomera und sonst nichts interessiert, wie Peko.

    "Koffermotzer" war jetzt auch nicht beleidigend gemeint, sondern ist so ein Begriff aus der Welt der Seminare, wo auch mal Klartext gesprochen wird und beschreibt denjenigen, der sich eigentlich die ganze Zeit nur entspannt nach hinten lehnt, keinen eigenen Beitrag beisteuert aber am Ende in kleiner Runde seinen Unmut kundtut.

  15. Nach oben    #14

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Das ist jetzt zwar nicht global aber eben auch ein regionaler Aspekt von Corona aus der Welt außerhalb der glücklichen Inseln, wie ich meine:

    Corona in meiner Heimat, Dülmen, Kreis Coesfeld, Westfalen, NW, Deutschland:

    COVID19 in COE 12.04.2020.png

    134 Fälle allein in meiner Heimatstadt (<50 tsd.EW) - alle lassen sich noch aus dem Umfeld von ausgelassenen Après-Ski-Parties in Österreich und Südtirol zurückverfolgen.

    Ich wäre lieber auf La Gomera! Und wenn es irgendwie möglich wäre, komme ich auch mit Caminanta im Juni! Ich schätze die Ansteckungsgefahr beim Wandern in den Bergen auch geringer ein, als hier im städtischen Umfeld, obwohl wir ja im Home-Office ganz strikt von der Außenwelt abgetrennt sind.
    Habe meine alten Eltern schon monatelang nicht gesehen. Gestern nur einen Strauß Blumen vor die Tür gestellt und angeklingelt. Scheiß Osterfest - aber besser so und gesund bleiben als jetzt auch noch Schicksalsschläge in Kauf nehmen!

  16. Nach oben    #15

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Jetzt sind also Lockerungen der Kontaktbeschränkungen in Deutschland beschlossen!

    Biergärten, Hotels und Restaurants bleiben weiterhin zu - dafür kann ich mir wieder die Locken wickeln lassen!

    Toll! Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt!

    Noch doller:

    Gerade eben schreibt Ryanair, dass unser Rückflug von Teneriffa nach DUS am 14. Juni auf 9:15 vorverlegt sei.
    Der passende Hinflug würde schon um 4:00 ab DUS starten, weil das Nachtflugverbot in DUS wg. Corona aufgehoben sei und landete daher schon um 8:40 auf TFS!!!

    Wir könnten jetzt Bestätigen oder Stornieren ....

  17. Nach oben    #16
    Avatar von Pagurus
    224 Beiträge seit 01/2020
    Danke
    62

    Corona, rein theoretisch

    Das Video von Mai Thi Nguyen Kim ist eine wirkliche Bereicherung. Sie spricht immer wieder von der Modellierung verschiedener Szenarien. Aber wie sieht das konkret aus ? Ich hoffe, ich bin nicht der einzige den das interessiert.

    Das Folgende ist nicht alles auf meinem Mist gewachsen, ich will mich hier auch nicht mit fremden Federn schmücken. Quelle ist u.a. das folgende, sehr gut verständliche Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=YGeX2Q7D5BU&t=787s

    Die Mutter aller Modelle ist das S_I_R-Modell.
    Die Gesamtbevölkerung wird in 3 Teilmengen aufgeteilt, zwischen denen während des Verlaufs der Pandemie ein dynamischer Austausch stattfindet. Die Größen S, I, R sind also Funktionen der Zeit:
    S = S(t) , I = I(t) , R = R(t )

    S: Anfällige Personen, also potentielle Opfer der Seuche
    I: Infizierte, die andere anstecken können
    R: Genesene (oder Tote), die keine Infektionsgefahr mehr bedeuten

    Um die Funktionsverläufe abschätzen zu können, werden Annahmen hinsichtlich ihrer zeitlichen Veränderung gemacht. Die Gleichungen für S, I, R , jeweils mit einem Punkt darüber (siehe Grafik) sind Differentialgleichungen und definieren die jeweils 1. Ableitungen der Funktionen nach der Variablen t (Zeit). Siehe Grafik 0 !

    Unmittelbar einsichtig ist die letzte Definition von R(Punkt). Genese können nur ehemals Infizierte sein, gewichtet mit einem Koeffizienten Beta ( Kehrwert der Genesungstage).

    S(Punkt), also die Veränderung der Anzahl potentieller Opfer nach der Zeit, ist abhängig von den Mengen I und S und deren „Kontakten“ untereinander. Das Minuszeichen besagt, dass die Anzahl von S stetig abnimmt. Gewichtet und bewertet wird das Produkt mit dem entscheidenden Faktor Alpha. Der Parameter Alpha ist also das einzige Rädchen an dem wir Menschen drehen können. Zum Beispiel durch soziale Isolation.

    I(Punkt): Um die Größenordnung mit welcher S abnimmt, nimmt I (Infizierte) zu.
    Abgezogen werden die bereits Genesenen.

    Das Modell erscheint plausibel, weil zu jedem Zeitpunkt die Summe S + I + R = konstant sein muß.
    Folgerichtig ist auch die Summe der Ableitungen = 0, wie man leicht nachrechnen kann (die Ableitung einer konstanten Größe ist = 0 ).

    Zur Schande der Mathematiker muß hier eingestanden werden, dass dieses System von Differentialgleichungen nicht geschlossen lösbar ist. Mit numerischen Verfahren wird es näherungsweise gelöst (is aber Wurscht, da die Annahmen sehr holzschnitzartig sind und die Wirklichkeit nur bedingt spiegeln).
    Immerhin, die Differentialgleichung I(Punkt) führt zur Funktion vom logistischen Wachstum.

    Nachfolgend wurden 2 Szenarien mit unterschiedlichem Koeffizient Alpha durchgerechnet.

    Die Grafiken zeigen für jeden Parameter Alpha eine gemeinsame Eigenschaft.
    Nämlich, dass es einen Zeitpunkt gibt, zu dem einerseits die Anzahl der Infizierten ein Maximum erreicht und gleichzeitig die Kurven S und R einen Schnittpunkt gemeinsam haben und die Kurve R einen Wendepunkt hat (2. Ableitung = 0).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  18. Pagurus´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  19. Nach oben    #17
    Avatar von Fritzlore
    64 Jahre alt
    aus Agulo
    1.892 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    1.584
    Uff............

  20. Nach oben    #18

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Jau!

    Ich werde das mal durchrechnen und schauen, ob der Jubi-Urlaub klappen könnte!

  21. Nach oben    #19

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204

    Freiheit statt Corona?

    Jetzt, wo alle Politiker wetteifern, wer denn als erster wieder was freigibt, lohnt es sich vielleicht mal die ersten Trends nach den Öffnungen der "kleinen" Läden anzuschauen.

    Wenn das hier ein Trend sein soll - Gute Nacht!

    Mein Heimatkreis Coesfeld mit meiner Heimatstadt Dülmen:

    https://kvc.maps.arcgis.com/apps/ops...d727eae7ffd12d

    Hoffen wir hier mal auf die üblichen Fehler bei der Zählweise!
    Ich bleibe in meinem Home-Office und meide möglichst jede Ansammlung von Menschen!

    Und jetzt noch Fußball-Bundesliga mit haufenweise Infizierten und Profi-Idioten, die Selfies machen, wie sie anderen die Flosse geben!
    Basketball-Bundesliga - im Tournee ausgetragen - sind'se halt alle gleichermaßen dran!

    Manchmal glaube ich, dass viele alles nur weg reden wollen und keiner kapiert, dass das erst der Anfang war.

    Wenn wir die Kurve von Australien hätten (klickt die oben unter CSSE/JHU mal an) und 100 Meilen Abstand zum nächsten Nachbarn oder zur nächsten Kneipe hätten ....

    ja, dann ist z.B. Surfen durchaus auch wieder denkbar:

    https://www.youtube.com/watch?v=tjDzJLpMuwg

  22. Crazy Horse´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  23. Nach oben    #20

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204

    Trendwende? Erneut starke Zunahme von Coronadällen in meiner Heimat

    corona kreis coe 8.5.20.jpg
    Quelle: Kreis Coesfeld

    Sich abflachende Corona-Kurven können auch kippen und auf Exponentialwachstum drehen!

    Man muss allerdings dazu sagen, dass es sich fast ausschließlich um ausländische Arbeiter von Westfleisch in Coesfeld handelt, die alle in sehr engen Unterkünften zusammen wohnen.

    Dennoch sei das eine Warnung an alle die glauben, es wäre jetzt schon fast vorüber.

  24. Nach oben    #21

    aus Niederrhein
    70 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17
    Lieber Pferde _Freund
    Schwing dich auf deinen Gaul und geniese den Vollmond
    Alles Liebe Enriquqez

  25. Nach oben    #22

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Zitat Zitat von Enriquez Beitrag anzeigen
    Lieber Pferde _Freund
    Schwing dich auf deinen Gaul und geniese den Vollmond
    Alles Liebe Enriquqez
    Ich konnte ihn leider nicht geniesen !
    Wo soll der gewesen sein?

    Pferde mag ich persönlich nicht - die stinken mir schlimmer als Schwein!

    Die Dülmener Wildpferde sind nun mal was anderes als Dülmener - und Crazy Horse sowieso!

    Saludos

  26. Nach oben    #23
    Avatar von Galileo
    65 Jahre alt
    aus Cisleithanien
    286 Beiträge seit 11/2006
    Danke
    55
    Das Wesentlichste in Kürze:

    "Kommissarin Kyriakides pocht in ihrer Antwort aber darauf, dass die Sondersitzung nötig sei, „wir die Lage nicht unterschätzen dürfen“, die Mitgliedstaaten sich vorbereiten müssten und ihre Bestände aufstocken sollten. Sie wird diesen Satz in den folgenden Wochen noch unzählige Male wiederholen, ohne dass er gehört würde.

    Ein Angebot der Kommission, gemeinsam zusätzliches Material auf dem Weltmarkt aufzukaufen, wird negativ beschieden, wie interne Aufzeichnungen zeigen, die Addendum vorliegen. „Warum macht ihr wegen dem Ganzen so einen Wirbel? Das war es, was wir damals aus den Ministerien etlicher Hauptstädte zu hören bekamen“

    „die Kommission aktivierte am 29. Jänner den Krisenmechanismus und forderte die Mitgliedstaaten auf, sich vorzubereiten, doch niemand hörte darauf.“

    Hier ist der ganze Artikel - für alle, die's interessiert. https://www.addendum.org/coronavirus...7CGoFd9VlFMPrc

  27. Nach oben    #24

    aus Stadt der Otto's
    400 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    87
    Ja, den Vollmond habe ich mitbekommen... (wie immer ) so wie Brujas für gewöhnlich... und habe ihn, auf meine Weise, auch genossen.
    Wir, El Carpintero und bine, sind ja in der glücklichen Lage, bisher vom ganzen COVID-19 Theater verschont zu sein. Es hat auch Vorteile in den armen Provinzen zu leben... Keine Apres Ski Clowns-die "Malle" im Schnee feiern...keine Kappensitzungen mit Folgen...Alles mehr als stinknormal und seeehr langsam. Gut so! Sachsen -Anhalt, fast ganz unten in der Tabelle vom RKI, Magdeburg, mit in Summe 106 Fällen, davon 4 akkut, 1 Toter (traurig)-wir können uns glücklich preisen...Da ich in die Risikogruppe gehöre (alt, fett und so weiter), war ich froh, das alles dicht war. Was für eine Ruhe...Nun, wo es wieder vorwärts geht (?)Freue ich mich über meinen Homeoffice El Carpintero, so lange es noch möglich ist- sonst ist er die ganze Woche "wech" in Berlin (ich spare mir Kommentare über diesen Ort). Das einzig Blöde...kein Inselbesuch in Sicht.

  28. bine´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  29. Nach oben    #25

    aus Niederrhein
    70 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    17
    Zitat Zitat von bine Beitrag anzeigen
    ...Es hat auch Vorteile in den armen Provinzen zu leben... Keine Apres Ski Clowns-die "Malle" im Schnee feiern...keine Kappensitzungen mit Folgen...Alles mehr als stinknormal und seeehr langsam. Gut so! Sachsen -Anhalt, ....,,,
    Liebe Bine,
    Ich mag Sachsen-Anhalt- speziell Halle
    B. hat drei Jahre in Halle beim Landesmuseum für Früh-und-Vorgeschichte als Archäologin gearbeitet.
    Bin damals alle zwei Monate mit einem 35 DM Ticket vom Niederrhein nach Halle gefahren -mir RE 9-13 Std. Fahrzeit
    Da ist eine Reise nach La Gomera nichts dagegen.
    Aber ich fands schön --Essen bein Groben Gottlieb oder im Gildenhaus----Jazzfestival in der Moritzburg.....uvm
    dann gabs auch noch Mona`s Senfpeitsche..
    und die linken Kneipen , wie es jetzt ist weiss ich nicht, aber ich hoffe
    die Atmosphäre ist die Gleiche geblieben.

  30. Enriquez´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  31. Nach oben    #26
    Avatar von Wanderbär
    77 Jahre alt
    aus Im Süden des Nordens
    181 Beiträge seit 01/2020
    Danke
    63
    @ Crazy Horse

    Im rki-Dashbord ist seit heute nach Coesfeld ein weiterer Landkreis mit Schlachtbetrieb, diesmal in Schleswig-Holstein, rot eingefärbt worden - d.h. mehr als 50 Neuinfektionen im Lauf von sieben Tagen.

    Nach dem, was in der Vergangenheit immer wieder über die Arbeitsbedingungen in manchen Schlachthöfen - vor allem über die Lebensbedingungen der von Subunternehmen beschäftigten osteuropäischen Mitarbeiter - bekannt wurde, dürfte es in diesem Bereich noch mehr tickende Coronazeitbomben geben. Jedenfalls würde es mich nicht wundern, wenn es bald ähnliche Nachrichten aus Nordwestniedersachen (Emsland und Oldenburger Münsterland) geben wird.

  32. Nach oben    #27

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Da hatte man sich schon gefreut, endlich mal wieder Essen zu gehen ...
    nun bleiben u.a. erst mal alle Restaurants im Kreis Coesfeld für eine weitere Woche geschlossen!

    Unser Lieblingsrestaurant ist eh' in Haltern . fahren wir halt da hin!


    So eine Entwicklung (Trendumkehr) wünscht sich keiner:

    https://kvc.maps.arcgis.com/apps/ops...d727eae7ffd12d

    Der Landrat zu der Entwicklung im Kreis Coesfeld:

    https://www.youtube.com/watch?v=2slf...ture=emb_title

    Westfleisch wird dicht gemacht:

    https://www.kreis-coesfeld.de/themen...7fcd966363a793

    Das hätte man m.E. erwarten können.
    Es gab immer wieder Fälle von Nichteinhaltung gesetzlicher Vorgaben - wieso sollte das bei den Corona-Maßnahmen anders sein?
    Der Betrieb war aber als systemrelevant (Billigfleisch) eingestuft worden und somit konnte das Versagen seinen Lauf nehmen.
    Ich hoffe, dass es da eine "natürliche" Kontaktsperre zwischen den "Fremdarbeitern" und der "normalen" Bevölkerung gab, die den Trend nicht überspringen lässt!

    -----

    Unser Mosel-Urlaub im Juni findet statt! (Hotel und Restaurants machen auf - Buchung bestätigt!)

    La Gomera wurde komplett storniert.

  33. Nach oben    #28
    Avatar von Fritzlore
    64 Jahre alt
    aus Agulo
    1.892 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    1.584
    Wenn man die Arbeiter auch so eng zusammenfercht in ihren Unterkünften braucht man sich nicht zu wundern. Das ist doch der eigentliche Skandal: die Leute von wer weiß woher ankarren und sie zu niedrigsten Löhnen malochen lassen und sie dann noch unter menschenunwürdigen Bedingungen unterzubringen.

  34. Fritzlore´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  35. Nach oben    #29

    711 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    204
    Zitat Zitat von Fritzlore Beitrag anzeigen
    Wenn man die Arbeiter auch so eng zusammenfercht in ihren Unterkünften braucht man sich nicht zu wundern. Das ist doch der eigentliche Skandal: die Leute von wer weiß woher ankarren und sie zu niedrigsten Löhnen malochen lassen und sie dann noch unter menschenunwürdigen Bedingungen unterzubringen.
    Letztendlich sind es die Verbraucher, die für ihr Schnitzel nicht mehr als 1,59€ bezahlen und auf Qualität keinen Wert legen.
    Dann wird halt an allen Ecken gespart, um das Fleisch billig zu machen und die kommunalen Verantwortlichen nicken dann ab und Arbeits-, Tier-, Verbraucher- und Gesundheitsschutz steht mal wieder hinten an.

    Bauern und Fleischbarone haben immer noch eine große Lobby im Münsterland, obwohl das Geld längst woanders und nicht zu wenig verdient wird.

    Mal sehen, ob es jetzt nach der Schließung von Westfleisch bald wieder Gammelfleisch im Angebot gibt!?

  36. Nach oben    #30

    aus Stadt der Otto's
    400 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    87
    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Letztendlich sind es die Verbraucher, die für ihr Schnitzel nicht mehr als 1,59€ bezahlen und auf Qualität keinen Wert legen.
    Dann wird halt an allen Ecken gespart, um das Fleisch billig zu machen und die kommunalen Verantwortlichen nicken dann ab und Arbeits-, Tier-, Verbraucher- und Gesundheitsschutz steht mal wieder hinten an.

    Bauern und Fleischbarone haben immer noch eine große Lobby im Münsterland, obwohl das Geld längst woanders und nicht zu wenig verdient wird.

    Mal sehen, ob es jetzt nach der Schließung von Westfleisch bald wieder Gammelfleisch im Angebot gibt!?
    Sowas kommt uns nicht in Küche! Unser Fleischkonsum ist minimal. Wenn überhaupt Fleisch, dann kaufen wir nur beim Fleischer unseres Vertrauens. Brüh- u.Streichwurst und ähniches essen wir überhaupt nicht (mehr), nix vom eingeschweißten Sch...ß. Mich graust es oftmals, wenn ich in die Einkaufswagen der Anderen schaue...Leider haben die Verbraucher ihre Macht noch nicht verinnerlicht, aber solange die Politik solche Niedriglohnstrukturen zulässt wird sich nichts, garnichts ändern! Gewinnmaximierung in Tateinheit mit "Geiz ist Geil"- schlimmer geht's nimmer!
    @ Enriquez: wenn sie wieder öffnen die Kneipen...ja es ist noch immer so!

  37. bine´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  38. Nach oben    #31

    58 Jahre alt
    aus Norddeutschland
    171 Beiträge seit 11/2007
    Danke
    145
    Wenn man die ganzen einer Internet-Gehirnwäsche unterzogenen Reichsbürger, Impfgegener Verschwörungssschwafler usw. sieht die jetzt auf die Straße gehen, um die durch die Corona Maßnahmen ach so bedrohte Demokratie zu verteidigen, kann einem nur das Grauen überkommen. Was für Vollpfosten.

    Und wo wären sie jetzt, wenn die Rechten an die Macht kämen? Die Grundrechte wirklich eingeschränkt, und Zeitungen und Medien teilweise verboten würden.....Andersdenkende, Moslems, Juden, Schwule, Lesben usw. offen verfolgt würden?

    Es würde sie nicht die Bohne interessieren, dass dadurch die Demokratie und die Grundrechte bedroht wären.
    Und wenn die Verantwortlichen anders entschieden hätten, der Pandemie ihren freien Lauf gelassen hätten, und zehntausende Tote aus den Krankenhäusern getragen worden wären? Dann würde sie jetzt schreien "Ihr habt das Volk verraten, ihr habt uns krepieren lassen"

    Was für verlogenes Volk, sorry.....das mußte jetzt mal raus.

  39. Lee´s Beitrag erhielt 8 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  40. Nach oben    #32
    Avatar von Fritzlore
    64 Jahre alt
    aus Agulo
    1.892 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    1.584
    Da bin ich ganz bei Dir, lee!

  41. Nach oben    #33
    Avatar von Nemo
    aus Bielefeld
    13 Beiträge seit 12/2019
    Danke
    20
    wahre Worte Lee, ich bin auch fassungslos darüber.
    Nemo


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Buch Spanien ... von innen betrachtet!
    Von Vaya im Forum Termine / Veranstaltungen auf La Gomera
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 08:50

Lesezeichen für COVID-19 global betrachtet

Lesezeichen