+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Trommeln und Schnorcheln

  1. #1

    Dabei seit
    01/2020
    Beiträge
    25
    Danke
    1

    Trommeln und Schnorcheln

    Hallo zusammen!
    Fliege Ende Februar das erste Mal nach Gomera.
    Ich spiele im "nornalen" Leben Djembe.
    Empfiehlt es sich die mitzunehmen oder ist es ehr schwierig sich den Trommlern dort anzuschließen?
    Und... Schnorcheln. Lohnt es sich und ist es um sie Jahreszeit nicht zu kalt dafür?
    LG

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Vogelsberg
    Beiträge
    179
    Danke
    17
    Trommler werden sofort erschlagen und direkt am Strand verscharrt, allerdings momentan schwierig, wenig Sand, viele Steine!

    Schnorcheln geht und macht Spaß, ich bevorzuge allerdings wenigstens einen kurzen Anzug und vor allem eine Neoprenhaube, wenn es über eine halbe Stunde hinausgehen soll.

  3. Nach oben   #3
    Avatar von Frajo Krafeld
    Dabei seit
    11/2007
    Ort
    Bremen
    Alter
    72
    Beiträge
    28
    Danke
    24
    Für den "Kern" der Trommler ist das Trommeln zum Sonnenuntergang längst zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden. Und die verteidigen sie offenbar hartnäckig. Die Zeiten des "Jede kann mitmachen", sind also längst vorbei. Wenn es sie denn je gegeben hat, seit der Hut beim Trommeln wichtig wurde.
    Der Gomera-Autor Günter Finger hat übrigens in seinem Erzählungs-Bändchen eine sehr eindrucksvolle Geschichte dazu geschrieben, in der sich Realität, Überspitzungen und Phantasie unentwirrbar mischen.
    Geändert von Frajo Krafeld (14.01.2020 um 12:36 Uhr)

  4. Frajo Krafeld´s Beitrag erhielt 3 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  5. Nach oben   #4

    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Stadt der Otto's
    Beiträge
    264
    Danke
    59
    Liebe Susy,
    schone deine Djembe und erspare ihr den "Reisestress"!
    Die "Kerntrommlern" sind schon sehr eigen...
    Das geht schon damit los, das, wenn der gemeine Badegast noch auf ihrem, imaginären "Claim",
    seine Badesachen nicht pünktlich und zügig entfernt...
    ...man/frau Sprüche zu hören bekommt...

  6. bine´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  7. Nach oben   #5

    Dabei seit
    11/2007
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    58
    Beiträge
    112
    Danke
    85
    Zitat Zitat von bine Beitrag anzeigen
    Das geht schon damit los, das, wenn der gemeine Badegast noch auf ihrem, imaginären "Claim",
    seine Badesachen nicht pünktlich und zügig entfernt...
    ...man/frau Sprüche zu hören bekommt...
    Was für ein anmaßendes Verhalten!

    Mehr sag ich jetzt lieber nicht....

  8. Lee´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  9. Nach oben   #6

    Dabei seit
    01/2020
    Beiträge
    25
    Danke
    1
    Ich hatte irgendwie im Gefühl , dass es vill. nicht so selbstverständlich ist mitzuspielen, wie ich es gehofft hatte und wie Gomera sich ja eigentlich präsentiert, mit dem Hippie Image. Schon traurig.

  10. Nach oben   #7
    Avatar von Frajo Krafeld
    Dabei seit
    11/2007
    Ort
    Bremen
    Alter
    72
    Beiträge
    28
    Danke
    24
    Liebe Susy,
    Das Hippie-Image ist nach meinem Eindruck schon lange ein sehr überholtes Klischee, das freilich von manchen als Image-Klischee noch gerne gepflegt wird. Weil einige davon natürlich profitieren. Aber auch die sogenannten Gomera-Hippies kommen mir längst viel eher neoliberal-egozentrisch umgekrempelt vor. Denn es gelingt eben auch denen nicht, sich mit ihrem Bemühen, sich durch zu schlagen, wirklich abzukoppeln von all den Trends, die uns immer weniger menschenfreundlich vorkommen. Manche würden vielleicht sagen: Die heutigen Möchtegern-Hippies oder Vorzeige-Hippies sind kaum mehr als eine Karikatur dessen, was man einst mit "Hippies" verband.
    Ich finde allerdings, dass man das nicht einfach den manchmal fast schon museal anmutenden Hippies von heute vorwerfen sollte. Sondern die sind auch mit der Zeit gegangen, mit einer neoliberal-rücksichtslosen und egozentrischen Zeit.
    Schließlich ist auch Gomera nicht "die heile Welt", in der es unbedenklich zu sein scheint, das jede und
    jeder meint, machen zu können, wonach ihm oder ihr gerade ist. Ohne sich auch nur irgendwie damit zu beschäftigen, was das vor allem mit denen macht, die dort dauerhaft leben. Und weiter leben wollen.

    Liebe Susy,
    du bekommst jetzt ab, womit du bislang eigentlich nichts zu tun hast. Aber du wirst Gomera nur genießen und als Bereicherung für dich empfinden können, wenn du dich bemühst, dich erst mal auf das "hier und jetzt" einzustellen und das kennen zu lernen. Erst mal verstehen zu wollen. Mit all den Sonnen- und Schattenseiten dieser faszinierenden Insel.

    Und zweitens, lieber Lee:
    Ich weiß nicht, auf wen du eigentlich den Vorwurf des anmaßendem Verhaltens beziehst. Ich könnte mir sehr Verschiedenes dazu vorstellen. Und genau da sehe ich auch das zentrale Problem deines Vorwurfs: Dass nämlich hier auf der Insel längst eine vielschichtige Auseinandersetzung darum läuft, was eigentlich Gomera ausmacht und ausmachen soll. Und dass das im Grunde nicht zuletzt ein Streit ist zwischen verschiedenen mitteleuropäisch verwurzelten Menschen und auf der anderen Seite all den "Einheimischen", die dabei kaum vorkommen, schon gar nicht mit ihren höchst unterschiedlichen postfeudalen und postfrancistischen Macht- und Abhängigkeitsverhältnissen.
    Und: Was ist eigentlich mit der Deutungshoheit, was Gomera ausmacht, in den Sommermonaten mit ihren Spanienurlaubern? Das ist gewiss nicht das Gomera. das z.B. Gomera-Fans aus Deutschland schätzen. Aber sind die Sommermonate etwa nicht Gomera? Auch, wenn ich persönlich sie nicht mag.

  11. Nach oben   #8
    Avatar von Ulandra
    Dabei seit
    01/2020
    Ort
    an der Sieg
    Beiträge
    12
    Danke
    7
    Zitat Zitat von Frajo Krafeld Beitrag anzeigen
    Was ist eigentlich mit der Deutungshoheit, was Gomera ausmacht, in den Sommermonaten mit ihren Spanienurlaubern? Das ist gewiss nicht das Gomera. das z.B. Gomera-Fans aus Deutschland schätzen. Aber sind die Sommermonate etwa nicht Gomera? Auch, wenn ich persönlich sie nicht mag.
    Ich weiss von meiner Freundin Mary Nieves, Pächterin der Heldería Zumería Gran Rey, dass die Gomeros von den Festlandspaniern ziemlich genervt sind (laut, rücksichtslos, kein Trinkgeld), aber sie halt ertragen, weil sonst das Sommerloch noch viel größer wäre. Zwischen Mai und Oktober können ja nicht alle einfach so zu machen...
    Die Gomeros sind übrigens für die anderen Spanier so etwas wie bei uns die Ostfriesen, auf ihre Kosten werden Witze gemacht, was auch nicht gerade die Sympathie der Inselbewohner für die sommerliche "Heuschreckenplage" fördert.

  12. Nach oben   #9
    Avatar von Pagurus
    Dabei seit
    01/2020
    Beiträge
    110
    Danke
    38
    Zitat Zitat von Susy Beitrag anzeigen
    Ich hatte irgendwie im Gefühl , dass es vill. nicht so selbstverständlich ist mitzuspielen, wie ich es gehofft hatte und wie Gomera sich ja eigentlich präsentiert, mit dem Hippie Image. Schon traurig.
    Zitat Zitat von Frajo Krafeld Beitrag anzeigen
    Liebe Susy,
    Das Hippie-Image ist nach meinem Eindruck schon lange ein sehr überholtes Klischee, das freilich von manchen als Image-Klischee noch gerne gepflegt wird. ...

    Dass nämlich hier auf der Insel längst eine vielschichtige Auseinandersetzung darum läuft, was eigentlich Gomera ausmacht und ausmachen soll. Und dass das im Grunde nicht zuletzt ein Streit ist zwischen verschiedenen mitteleuropäisch verwurzelten Menschen und auf der anderen Seite all den "Einheimischen", die dabei kaum vorkommen, ....
    Oh, da scheinen auf dieser kleinen Insel sehr unterschiedliche „Kulturen“ parallel zu existieren und teilweise aufeinander zu prallen. Zum Beispiel das Hippie Image ?

    Ich habe lange überlegt ob ich folgendes Video posten darf, denn ich will niemand bloßstellen.
    Aber es ist frei auf youtube verfügbar und ich habe es in einem Beitrag von „Crazy Horse“ im Musik-Thread gefunden.
    Ich sehe darauf einen Menschen der, nach meinem Eindruck, dringend therapeutische Hilfe braucht.
    Das sollte man nicht mit Hippie-Romantik verwechseln.

    https://www.youtube.com/watch?v=B337BC2n9K0

  13. Nach oben   #10

    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Vogelsberg
    Beiträge
    179
    Danke
    17
    Also ich möchte da ganz lebenspraktisch Lee, als auch Bine folgen: wenn jemand vor Maria mich und meine Familie samt Handtüchern vertreiben will, weil pünktlich um 7:30 das Trommeln beginnen soll, so ist das schlicht unverschämt.

    Die Trommler sind in der Regel keine Gomeros, sondern Gescheiterte aus aller Herren Länder.....

  14. hartmut´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  15. Nach oben   #11
    Avatar von Ulandra
    Dabei seit
    01/2020
    Ort
    an der Sieg
    Beiträge
    12
    Danke
    7
    Zitat Zitat von Pagurus Beitrag anzeigen
    Oh, da scheinen auf dieser kleinen Insel sehr unterschiedliche „Kulturen“ parallel zu existieren und teilweise aufeinander zu prallen. Zum Beispiel das Hippie Image ?

    Ich habe lange überlegt ob ich folgendes Video posten darf, denn ich will niemand bloßstellen.
    Aber es ist frei auf youtube verfügbar und ich habe es in einem Beitrag von „Crazy Horse“ im Musik-Thread gefunden.
    Ich sehe darauf einen Menschen der, nach meinem Eindruck, dringend therapeutische Hilfe braucht.
    Das sollte man nicht mit Hippie-Romantik verwechseln.

    https://www.youtube.com/watch?v=B337BC2n9K0
    Der Uwe in dem Video ist tot, ich habe ihn im Herbst 2016 noch mit einem verbundenen Bein gesehen, kurz danach ist er glaube ich gestorben. Bei uns in D nennt man diese armen Menschen respektlos Penner...

  16. Nach oben   #12

    Dabei seit
    01/2020
    Beiträge
    25
    Danke
    1
    Ich meine, jetzt gerade in Bezug auf das gemeinschaftliche Trommeln, mit Hippie Image nicht Lebensstandard oder Lebensweise. Sondern eine grundsätzliche liberale und tolerante Einstellung.
    Urlauber bringen diese Stimmung sicherlich größtenteils mit. Einheimische, die davon auch noch profitieren, sollten diese 'Love" statt' War' Stimmung wenigstens darstellen.

    Und... der Uwe in dem Video hatte sehr wahrscheinlich ein Drogenproblem.
    Das bezeichnet zwar keinen Hippie, aber
    die Menschen mit Drogenproblemen sind meist die Tolerantesten!

  17. Susy´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. wo kann man schnorcheln?
    Von gretchen im Forum La Gomera Reisen, Flüge & Urlaubsplanung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 20:30

Lesezeichen für Trommeln und Schnorcheln

Lesezeichen