+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 100 bis 113 von 113

Thema: ¡viva la música!

  1. #100
    Avatar von Fritzlore
    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Agulo
    Beiträge
    213
    Danke
    138
    Ah. Deshalb. Ich habe mich schon gewundert.

  2. Nach oben   #101

    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Stadt der Otto's
    Beiträge
    106
    Danke
    29
    Zitat Zitat von Fritzlore Beitrag anzeigen
    Ah. Deshalb. Ich habe mich schon gewundert.
    Echt?
    Fritzlore, bine hat einen nicht "altersgerechten" Musikgeschmack...
    die Musik aus meiner Jugendzeit mag ich zwar immer noch.
    Aber, das Neue reizt mich, und beim eher seltenen "auf die Piste gehen" find ich das gut... bei den Ü-Parties
    fühle ich mich irgendwie nicht gut aufgehoben...Dann lieber ein cooles Wohnzimmerkonzert oder was in der Klub-Szene...

  3. bine´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  4. Nach oben   #102
    Avatar von kunibert
    Dabei seit
    10/2018
    Ort
    Wien
    Alter
    78
    Beiträge
    118
    Danke
    74
    Werde ich mir morgen früh gleich anhören. Jetzt in der UBahn wäre es etwas fehl am Platz. Und Kopfhörer habe ich leider nicht mit 😏

  5. kunibert´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  6. Nach oben   #103
    Avatar von Crazy Horse
    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Dülmen in Westfalen
    Beiträge
    20
    Danke
    25
    Ich liebe die spanischen Komponisten!

    Joaquín Rodrigo: Concierto de Aranjuez

    https://www.youtube.com/watch?v=KzEFQW9CXGc

    Manuel de Falla: En el Generalife

    https://www.youtube.com/watch?v=MIny...rt_radio=1#t=8

    Wird Zeit, mal wieder hinzufahren!

    Generalife.jpg

    Arabesken in der Generalife.jpg

    Alhambra vom Generalife aus.jpg

    Sierra Nevada.jpg

    Albaicin.jpg

    Sacromonte.jpg

  7. Crazy Horse´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  8. Nach oben   #104
    Avatar von kunibert
    Dabei seit
    10/2018
    Ort
    Wien
    Alter
    78
    Beiträge
    118
    Danke
    74

    Resonanzen

    Gestern abends war ich im Konzert mit dem Ensemble Solazzo. Es beglückte uns mit mittelalterlicher Musik vom Feinsten.

    Zitat Zitat von wiener konzerthaus
    »Sollazzo« bedeutet auf Italienisch Vergnügen. Ein solches bereitete das erst 2014 gegründete Ensemble bereits mit mehreren gleichermaßen intelligenten wie unterhaltsamen Programmen aus dem späten Mittelalter und der frühen Renaissance. Die sechs Mitglieder, geleitet von der Fídelspíelerin Anna Danilevskaia, profitieren dabei von ihrem verschiedenen Hintergrund: Sie kommen aus Alter Musik, moderner klassischer Musik, Theater und Musical und studierten an ehrenvollen Institutionen wie der Schola Cantorum Basiliensis. Nach Preisen beim York Early Music Festival 2015 und mehreren Diapasons d'Or für ihre ersten beiden CDs debütiert Sollazzo nun endlich im Wiener Konzerthaus.
    Unter anderem spielten sie „Estampie“ von einem unbekannten mittelalterlichen Komponisten aus dem 14. Jahrhundert.

    https://www.youtube.com/watch?v=TLCp3tqMcXY

    Es war ein großartiges Konzerterlebnis.

  9. kunibert´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  10. Nach oben   #105
    Avatar von kunibert
    Dabei seit
    10/2018
    Ort
    Wien
    Alter
    78
    Beiträge
    118
    Danke
    74

    Gleich spielt’s Granada!

    Zitat Zitat von Crazy Horse Beitrag anzeigen
    Ich liebe die spanischen Komponisten!

    Joaquín Rodrigo: Concierto de Aranjuez



    Manuel de Falla: En el Generalife

    ...

    Wird Zeit, mal wieder hinzufahren!
    Das Concierto de Aranjuez ist wunderschön. Besonders die Solokadenz von Pablo Sainz Villegas ist Spitze. Der kann was.

    Manuel de Falla und die ganze romantische Programmmusik sind nicht mein Fall. Aber Geschmäcker sind zum Glück verschieden.

    Aber die Alhambra weckt auch bei mir Sehnsüchte.

    20140523_2865_Granada Generalife 1319_7261.JPG

    Wir werden im Juni wieder eine Mietwagenrundreise machen Ich fange gerade mit der Planung an. Vermutlich etwas nördlicher: ein paar Tage Madrid und dann in die Estremadura.

    Apropos Granada

    Zitat Zitat von wunderland deutsch
    Die österreichische Redewendung „Gleich spielt’s Granada!“ in der Bedeutung „das wird Konsequenzen haben“ bzw. als Ankündigung einer handfesten Auseinandersetzung ist faszinierend, weil man unwillkürlich an das Ende der Reconquista von 1492 denkt, als die Stadt Granada den katholischen Königen zurückgegeben wurde.
    ...

    Die Redewendung hat weder mit der südspanischen Stadt noch mit dem oben erwähnten historischen Ereignis etwas zu tun. Stattdessen stammt der Ausdruck aus der Soldatensprache und versinnbildlicht die Angst der Soldaten vor einem Granatenhagel. (Kann man sich einen banaleren Ursprung vorstellen?) Gebräuchlich wurde die Redewendung, nachdem Augustin Laras Lied „Granada“ (1935) ein Welterfolg wurde.
    Buchtipp: Sigmar Grüner / Robert Sedlaczek: „Lexikon der Sprachirrtümer Österreichs“
    Gleich spielt´s Granada mit dem Wienerlied- und Opernsänger Fritz Wunderlich:

    https://www.youtube.com/watch?v=_3-HwqzAa1E

  11. Nach oben   #106
    Avatar von kunibert
    Dabei seit
    10/2018
    Ort
    Wien
    Alter
    78
    Beiträge
    118
    Danke
    74

    Resonanzen

    Noch ein kleiner Nachschlag zum gestrigen Konzert. Über das Ensemble, das ich gestern gehört habe, habe ich ein nettes Video gefunden.



    https://www.youtube.com/watch?v=86UO2EMl2Rg

    Ich gebe zu, man muss in mittelalterliche Musik schon etwas eingehört sein, um dieses Ensemble zu mögen. Zum Beispiel dieses Lied

    https://www.youtube.com/watch?v=yI45Jeoj0UI

  12. kunibert´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  13. Nach oben   #107

    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Stadt der Otto's
    Beiträge
    106
    Danke
    29

    Wieder was ganz anderes

    Zitat Zitat von kunibert Beitrag anzeigen
    Werde ich mir morgen früh gleich anhören. Jetzt in der UBahn wäre es etwas fehl am Platz. Und Kopfhörer habe ich leider nicht mit 😏

    Sehr viel melodischer: Paul& Fritz Kalkbrenner "Sky& Sand"
    https://www.youtube.com/watch?v=V4DQqKG308U

    und dann noch: Paul Kalkbrenner:"Berlin Calling"
    https://www.youtube.com/watch?v=mlFs3OXR9mQ

  14. bine´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  15. Nach oben   #108

    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Stadt der Otto's
    Beiträge
    106
    Danke
    29

    Spanische Gitarre

    Crazy Horse, Danke für die Erinnerung an diese wunderbare Musik! Friday Night in San Francisco... die drei Zauberer!
    Von Manitas de Plata hatte ich bisher noch niemals etwas gehört-zumindest bewusst. Er spielt einfach famos!
    Ich werde ihn zukünftig öfter im Ohr haben-YouTube macht es ja möglich...

    Hier nochmals "Asturias" eine sehr schöne Interpretation, gespielt von Sharon Isbin:

    https://www.youtube.com/watch?v=yIjfkYKKW54

  16. Nach oben   #109
    Avatar von kunibert
    Dabei seit
    10/2018
    Ort
    Wien
    Alter
    78
    Beiträge
    118
    Danke
    74
    Von Manitas de Plata habe ich schon sehr früh gehört und mich mit seiner Faszination auseinandergesetzt. Als er im März 2003 in Wien auftrat (mit 82 Jahren!) habe ich leider keine Karten bekommen.

  17. Nach oben   #110
    Avatar von myrtel
    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Eine von 3,732 Millionen
    Beiträge
    32
    Danke
    9
    Zitat Zitat von bine Beitrag anzeigen
    Sehr viel melodischer: Paul& Fritz Kalkbrenner "Sky& Sand"
    https://www.youtube.com/watch?v=V4DQqKG308U

    und dann noch: Paul Kalkbrenner:"Berlin Calling"
    https://www.youtube.com/watch?v=mlFs3OXR9mQ
    Sky&Sand Mochte ich noch ganz gerne. Obwohl ich insgesamt dem Musikstil (Techno? Trance?) nicht viel abgewinnen konnte.


    Was ich mochte und immer Noch mal gerne höre ist Alternative-Rock (nu-metall)
    https://youtu.be/5anLPw0Efmo
    Geändert von myrtel (Gestern um 21:01 Uhr)

  18. myrtel´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  19. Nach oben   #111
    Avatar von Crazy Horse
    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Dülmen in Westfalen
    Beiträge
    20
    Danke
    25
    Schön, dass wir jetzt schon drei Manitas-Fans sind!

    Ich bin auf ihn spät - erst so vor 30 Jahren gestoßen -

    Ich finde ihn nicht nur wegen seiner Virtuosität so toll (ich sehe mein geliebtes Andalusien (fast so wie La Gomera) vor meinen Augen, auch wenn er aus der französischen Camargue kommt), sondern, weil er so ein ganz liebevoller Kerl war. Völlig bescheiden und familiär, lagen ihm die größten Künstler zu Füßen: Picasso, Dalí, B.B. u.v.a.

    Manitas de Plata durch die Zeit:

    https://www.youtube.com/watch?v=Dxy05psrZR8
    https://www.youtube.com/watch?v=QKrmbrnvgXM
    https://www.youtube.com/watch?v=79X1iQVij3Q
    https://www.youtube.com/watch?v=KawLP5_0bnw
    https://www.youtube.com/watch?v=0hgT...Js_fU&index=12
    https://www.youtube.com/watch?v=ZKDc49DG5mc
    https://www.youtube.com/watch?v=3gs6-K4FZEQ

  20. Crazy Horse´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  21. Nach oben   #112

    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Stadt der Otto's
    Beiträge
    106
    Danke
    29
    @ myrtel, Alternative-Rock (nu-metall) höre ich ebenfalls gern.
    Die Band "Evanescene" gefällt!
    Die Gründungsmitglieder (lt Wikipedia) fanden sich in dem gemeinsamen Interesse für Björk...

    https://www.youtube.com/watch?v=ZaxUZH0cbhM
    https://www.youtube.com/watch?v=b_VFWR7aB60


    Nochmal zurück zu meinem Beitrag: der Musikstil Electro ist so vielfälltig...ich mag Electro Funk (der früheste Vertreter ist zB.Kraftwerk), House (strictly old school), Bass&Drum uvm.

    Zitat Wikipedia: "Mit Electro, manchmal auch Electro Funk oder seltener Electro Boogie, wird eine Variante der Elektronischen Tanzmusik bezeichnet, die auf dem Backbeat basiert. Das heißt, der Rhythmus wird nicht durch eine gerade Bass Drum mit vier Schlägen pro Takt akzentuiert, wie etwa bei House oder Techno, sondern durch eine in 2/4 programmierte Snaredrum. In Kombination mit einer ungerade programmierten Bassdrum entsteht das klassische Merkmal von Electro: ein synkopierter Funk. Den frühen, wiedererkennbaren Signatur-Sound des Rhythmus lieferte der berühmte Drumcomputer Roland TR-808." Zitat Ende.

  22. Nach oben   #113

    Dabei seit
    12/2019
    Ort
    Stadt der Otto's
    Beiträge
    106
    Danke
    29
    Hallo Crazy Horse!
    Mit " Manitas de Plata durch die Zeit" hast Du ja eine umfängliche Zusammenstellung präsentiert ...
    "Hörarbeit" für bine!
    Ich freue mich drauf!

+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Abschlusskonzert Escuela Música, 20. Juni 08
    Von Carol im Forum Termine / Veranstaltungen auf La Gomera
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 12:33
  2. 24. Festival de Musica de Canarias
    Von Carol im Forum Termine / Veranstaltungen auf La Gomera
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:56
  3. 24. Festival de Música de Canarias
    Von Carol im Forum Termine / Veranstaltungen auf La Gomera
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 10:31

Lesezeichen für ¡viva la música!

Lesezeichen